Seenotretter-Aufkleber der DGzRS

DEIN NAME KLEBT AM SCHIRM – EINE AKTION IN KOOPERATION MIT DER DGzRS

Es gibt Situationen, in denen Du Dich vom Kite oder Board trennst. Drehender Wind, zunehmender Wind, gerissene Leash, starke Strömung, Entkräftung, Board verloren und davongetrieben – was auch immer. Dann treibt da Dein Material in der See und wird über kurz oder lang gesichtet oder aufgefunden. "Was nun?", fragt sich der Finder, vermutet den Kitesurfer irgendwo im Meer und alarmiert die Seenotrettung. Eine großangelegte Suche wird gestartet, der Kitesurfer ist aber längst an Land.

   

Um dieser Ungewissheit nun ein Ende zu bereiten, gibt es eine schöne Kooperation zwischen den Seenotrettern der DGzRS und FLYSURFER Kiteboarding. Ab sofort wird jedem neu ausgelieferten Kite in Deutschland ein wetterfester Identifizierungs-Sticker der Seenotretter beiliegen, auf dem die Personalien des Kite-Besitzers und einer weiteren Ansprechperson eingetragen werden können. Wird ein treibender Kite gefunden, kann der Besitzer oder dessen Freund/in sofort kontaktiert werden, um Klarheit über die Situation zu schaffen. Die Seenotretter sparen Zeit und Kosten, wenn die Gewissheit herrscht, dass der Kiter am sicheren Ufer ist und der Kitesurfer kann den Kite nach der Bergung zurückbekommen. Unterstützt wird die Aktion vom Verband Deutscher Wassersport Schulen e. V. VDWS.

Die Aufkleber sind beständig gegen Sonnenlicht und Wasser. Sie sind haltbar, unschädlich für das Material und sie lassen sich rückstandslos wieder entfernen. Der Aufkleber für Deine Kites hat eine Größe von 10x8 Zentimetern und besteht aus Textilfolie. Der für die Boards ist 8x5 Zentimeter groß und aus glattem Kunststoffmaterial. Beide sollten mit einem wasserfesten Stift mit Deinem Namen, Deiner Mobilnummer und der Telefonnummer einer weiteren Person beschriftet werden.

Um bei der Größe eines Kites nicht lange nach einer Kennzeichnung suchen zu müssen, empfehlen die Seenotretter, den Kite-Aufkleber auf der Unterseite am Tipende vom Kite anzubringen.

Verloren & Gefunden – Wer sein Material verloren hat und zurück an Land ist, muss nicht auf einen Anruf warten. Kurz die Nummer der SEENOTLEITUNG wählen und das eigene verlorene Material beschreiben, Tlf.: +49 (0) 421 53 68 70

Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) ist einer der modernsten Seenotrettungsdienste der Welt. Die Arbeit wird ausschließlich durch Spenden und freiwillige Zuwendungen finanziert. Die Seenotretter sind auf Nord- und Ostsee bei jedem Wetter rund um die Uhr einsatzbereit – mit einer Flotte von 60 Seenotrettungskreuzern und -booten. Was die Seenotretter machen? Schiffbrüchige aus Seenot retten. Menschen aus Gefahren befreien. Verletzte und Kranke versorgen. Jederzeit, rund um die Uhr und bei jedem, wirklich jedem Wetter. Frei nach dem Motto: retten statt reden.

Die Seenotretter der Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger freuen sich über weitere Partner, um die Kennzeichnung des Materials weiter voranzutreiben und die Sicherheit auf dem Wasser zu erhöhen.

HIER GEHT ES ZUR INFO-SEITE DER SEENOTRETTER

Wir Fördekiter befürworten diese Aktion ausdrücklich und empfehlen allen von Euch, sich dieser Maßnahme anzuschließen. Die Aufkleber sind kostenlos, aber wir freuen uns, wenn die DGzRS durch eine Spende unterstützt wird.

Surfer und Kiter können das praktische Aufkleberset für ihren persönlichen Bedarf bei den Seenotrettern kostenlos per E-Mail unter info@seenotretter.de bestellen. Bitte die Angabe der Postanschrift nicht vergessen. Mit einer Spende unterstützt ihr die Arbeit der Seenotretter.

HIER GEHT ES ZUM INFO-FALTBLATT